Maximilian Moenikes

Rechtsanwalt

Mediator


Geboren 1982. Herr Rechtsanwalt Moenikes studierte nach seinem Abitur im Jahr 2001 Rechtswissenschaften an der Universität Osnabrück und schloss das Studium 2007 erfolgreich ab.

 

Während des Referendariats im Bezirk des Oberlandesgerichts Oldenburg unterstützte er eine zivilrechtlich ausgerichtete Kanzlei in Osnabrück (Tätigkeitsschwerpunkte dort: Urheberrecht, Medienrecht, IT-Recht). Auch in der Folgezeit stand Rechtsanwalt Moenikes als freier Mitarbeiter dieser Kanzlei mit Rat und Tat zur Seite.

 

2010 erfolgte die Zulassung zur Rechtsanwaltschaft und die Gründung einer eigenen Kanzlei in Osnabrück.

 

Herr Rechtsanwalt Maximilian Moenikes ist seit dem 01.01.2013 Mitglied unserer Sozietät. Seit März 2013 ist Herr Moenikes zudem ausgebildeter Mediator.

 

Fachgebiete:

Internet- und EDV-Recht; Inkassorecht; Vertragsrecht, Verkehrsrecht, Wohnungseigentumsrecht, privates Baurecht

 

Kontakt:

Sekretariat RA Moenikes:

Lisa-Marie van der Mee

- Rechtsanwaltsfachangestellte -

Telefon: 0541 - 338 70 80

Telefax: 0541 - 338 70 70

E-Mail: van-der-mee@blaser-graf.de

Aktuelles von RA Moenikes:

AG Nordhorn, Urteil vom 20.02.2018, Az. 3 C 1140/16
Das Amtsgericht Nordhorn beschäftigt sich eingehend mit der Haftung eines Waschanlagenbetreibers für während des Waschvorgangs entstandene Schäden. In dem umfangreichen Urteil stellt das Gericht die aktuelle Rechtsprechung zu diesem Themenkomplex dar und bejaht in dem konkret verhandelten Fall eine Haftung des Waschanlagenbetreibers. Die Beklagte ließ mitteilen, dass Rechtsmittel gegen die sorgfältig begründete Entscheidung nicht erhoben werden würden.
AG Nordhorn 3 C 1140-16 (anonymisiert).p[...]
PDF-Dokument [10.2 MB]
OLG Oldenburg, Beschluss vom 11.01.2015, Az. 8 W 3/15
Das OLG Oldenburg beschäftigt sich mit der Frage, ob sich ein Richter der Besorgnis der Befangenheit aussetzt, wenn er einen (sehr kurzfristigen) Terminsverlegungsantrag bei plötzlicher (nachgewiesener) Erkrankung der Partei ablehnt. Das OLG setzt seine Rechtsprechung fort und bejaht eine Besorgnis der Befangenheit.
OLG Oldenburg 8 W 3-15 anonymisiert.pdf
PDF-Dokument [4.2 MB]

Anrufen

E-Mail

Anfahrt